Diabetischer Fuß


Der Diabetische Fuß ist eine Folgeerkrankung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus).

Bei der Zuckerkrankheit wird der Stoffwechsel in den Blutgefäßen und in den kleinen Nerven geschädigt. Speziell an den Füßen entstehen so Störungen der Durchblutung und des Schmerzempfindens. Kleine Verletzungen infolge Druckstellen der Schuhe oder beim Nagelschneiden werden vom Patienten nicht gefühlt. Bei schlechter Durchblutung entstehen so schnell Entzündungen mit schlechter Heilung. Auch Verformungen der Fußknochen können entstehen.

Entscheidend für die Entstehung und den Verlauf des Diabetischen Fußes sind die Diabetesdauer, die Einstellung der Blutzuckerwerte und das Ausmaß der Durchblutungsstörung.

Wichtig für den Diabetiker ist die regelmäßige Selbstuntersuchung der Füße. Achten Sie auf kleine Verletzungen oder Hautveränderungen. Eine gute Fußpflege ist wichtig, ebenso bequeme Schuhe. Treten Veränderungen auf, so sollten sie diese Ihrem behandelnden Arzt zeigen.

Bei Durchblutungsstörungen kann durch eine Aufdehnung oder eine Operation die Durchblutung wieder verbessert werden.

Bei offenen Stellen können spezielle Verbände angelegt werden.

Aktuelle Termine



11.08.2020   15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

ABGESAGT Selbsthilfegruppe


für Frauen mit Brust- und gynäkologischen Krebserkrankungen [ ... mehr]


18.08.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Stillen in der Öffentlichkeit [ ... mehr]


01.09.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Langzeitstillen - Was, du stillst noch? [ ... mehr]


08.09.2020   15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

ABGESAGT Selbsthilfegruppe


für Frauen mit Brust- und gynäkologischen Krebserkrankungen [ ... mehr]


15.09.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Der Babyblues - Was nun? [ ... mehr]



weitere Termine