stationäre Aufnahme


Wenn eine stationäre Behandlung nötig ist, werden wir einen passenden Aufnahmetermin planen. In der Regel erfolgt dies nach Vorstellung in unserer ambulanten Sprechstunde [...].

Sie melden sich zum vereinbarten Zeitpunkt in unserer Zentralen Patientenaufnahme 1 [...] (ZPA 1, Erdgeschoss zwischen Haupthalle und Notfallzentrum), wo Blutentnahme und EKG erfolgt. Dort wird ein Arzt Ihre Krankengeschichte erfragen, Sie untersuchen und die nötigen Aufnahemformalitäten erledigen. Falls eine Operation geplant ist, wird Ihnen diese erläutert. Es können verschiedene Untersuchungen stattfinden sowie eine Vorstellung beim Narkosearzt [...].

Bitte bringen Sie zur Aufnahmeuntersuchung mit:

  • Krankenkassen-/Versicherungsausweis
  • Blutgruppenausweis
  • Marcumarausweis
  • Allergiepaß
  • Herzschrittmacherausweis
  • Medikamentenliste ggf. Insulin
  • Befunde und Unterlagen Ihrer Krankengeschichte

Ist die direkte Aufnahme geplant, kommen Sie nach erfolgten Untersuchungen auf die vorgesehene Station.

Wurde eine prästationäre Aufnahme vereinbart (bei kleineren Operationen/Eingriffen, wie Dialysezugänge, Aufdehnungen, Krampfaderoperationen), bringen Sie die Aufnahmeunterlagen nach Abschluss der Untersuchungen auf die vorgesehene Station. Dort wird vereinbart, wann sie sich in den folgenden Tagen auf Station zur Operation vorstellen sollen und ob sie nüchtern kommen müssen. So wissen Sie bereits, wo Sie sich am Operationstag melden sollen.

An persönlichen Dingen benötigen Sie zur Aufnahme:

  • Toilettenartikel und Wäsche
  • Hausschuhe
  • Schlafanzug und Bademantel
  • Handtuch

Am Operationstag dürfen Sie weder essen noch trinken. Auch Kaugummis oder Rauchen sind nicht erlaubt. Ihre dringend notwendigen Medikamente können Sie mit einem Schluck Wasser einnehmen. Das Pflegepersonal bereitet Sie zur Operation vor (z.B. Rasur, Klinikhemd). Entsprechend dem Operationsprogramm werden Sie in die Operationsabteilung gefahren, wo Sie das OP-Personal und der Narkosearzt in Empfang nehmen.

Nach der Operation verbringen Sie einige Stunden zur Überwachung im Aufwachraum, danach werden Sie in Ihr Zimmer auf der Normalstation zurückgebracht, oder - je nach Schwere der Operation – es kann sich ein Aufenthalt auf der Intensivstation anschließen.

Aktuelle Termine



11.08.2020   15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

ABGESAGT Selbsthilfegruppe


für Frauen mit Brust- und gynäkologischen Krebserkrankungen [ ... mehr]


18.08.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Stillen in der Öffentlichkeit [ ... mehr]


01.09.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Langzeitstillen - Was, du stillst noch? [ ... mehr]


08.09.2020   15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

ABGESAGT Selbsthilfegruppe


für Frauen mit Brust- und gynäkologischen Krebserkrankungen [ ... mehr]


15.09.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Der Babyblues - Was nun? [ ... mehr]



weitere Termine